Otto von Guericke - Lebensweg

Zeittafel

1602   am 20. (jul.) / 30.(greg.)* November wird Otto Gericke in Magdeburg geboren
Eltern sind Hans Gericke und Anna von Zweydorff
1617   bis 1624 Studium an den Universitäten Leipzig, Helmstedt, Jena und Leiden
1620   Vater Hans Gericke stirbt unerwartet
1626   Aufnahme in den Rat der Stadt Magdeburg als Bauherr.
Hochzeit mit Jungfer Margaretha Alemann
1628   Sohn Otto jun. geboren
1629   Wallensteins Truppen belagern wiederholt Magdeburg
1630   Sohn Jacob Christoph geboren, stirbt 1632
1631   Tillys Truppen belagern, erstürmen und plündern die Alte Stadt Magdeburg.
Gericke in Gefangenschaft, kann seine Familie freikaufen und geht nach Braunschweig
1631   Ingenieur in königlich-schwedischen Diensten in Erfurt
1632   fertigt maßstäblichen Stadtplan von Magdeburg
1636   nach Prager Frieden Ingenieur im kursächsischen Dienst
1641   gewählter Stadtkämmerer mit festem Gehalt
1642-1663   diplomatische Missionen im Auftrage der Stadt
1645   Gerickes Frau Margaretha stirbt
1646   Otto Gericke erhält die Stelle des vierten Bürgermeisters
1652   Hochzeit mit Dorothea Lentke, der Tochter seines Amtskollegen Stephan Lentke
1654   Vakuumexperimente (Pumpe, Implosion) während des Reichstages zu Regensburg vorgeführt
1656-1662   Briefwechsel mit dem Professor für Philosophie und Mathematik Gaspar Schott in Würzburg
1657   Schotts Mechanica hydraulico-pneumatica erscheint in Würzburg.
Anhang: Magdeburger Versuch ist die erste wissenschaftliche Veröffentlichung Gerickes
1660   Unwettervorhersage mit Magdeburger Wettermännchen
1663   Abschluß des eigenen Manuskriptes der Experimenta Nova Magdeburgica de Vacuo Spatio.
Versuche vor dem Kurfürsten Friedrich Wilhelm in Cölln/Berlin.
Bau der Schwefelkugel und erste elektrische Versuche
1664   Schotts Technica curiosa erscheint in Würzburg
Es ist die zweite wissenschaftliche Veröffentlichung Gerickes
1666   Otto Gericke und seine Familie werden durch den Kaiser Leopold I. geadelt.
Er nennt sich nun Otto von Guericke
1672   seine Experimenta Nova (ut vocantur) Magdeburgica de Vacuo Spatio werden in Amsterdam gedruckt
1676   lehnt aus gesundheitlichen Gründen die Amtsübernahme als worthaltender Bürgermeister ab
1681   Übersiedlung zu seinem Sohn nach Hamburg
1686   Otto von Guericke stirbt am 11.(jul.)/ 21.(greg.) Mai in Hamburg
     * Hinweis auf den aktuelle Kalender